Skip to Content

Februar 8, 2018

Parlamentarische Anfrage betreffend Katastererhebung der noch erhaltenen historischen Dachstühle im UNESCO Weltkulturerbe – Historisches Zentrum von Wien an den Bundesminister für Kunst, Kultur und Medien

„Bei Dachstühlen bzw. Dachböden von besonderer Bedeutung ist aus Gründen der bautechnisch wie bauphysikalisch gesicherten Bestandserhaltung sowie aus historisch-ästhetischen Gründen ein Dachgeschoßausbau denkmalfachlich nicht vertretbar. Die Bedeutung bemisst sich am konkreten bauhistorischen Stellenwert, an der Repräsentanz eines bestimmten Konstruktionstyps bzw. einer bestimmten Zeitstellung und an der handwerkstechnischen Ausführungsart bis hin zu zimmermannstechnischem Zierrat. Im Einzelfall sind zur Bewertung im Vorfeld bauhistorische wie naturwissenschaftliche Untersuchungen notwendig.“ … weiterlesen

Februar 2, 2018

Parlamentarische Anfrage betreffend Baukulturreport an den Bundesminister für Kunst, Kultur und Medien

Der Bund ist einer der größten Eigentümer und Mieter von Immobilien in Österreich. Zudem ist er mittelbar oder unmittelbar Eigentümer großer infrastruktureller Bauwerke. Er tritt als Gesetzgeber in baurelevanten Materien auf und setzt dadurch Rahmenbedingungen, wie wir unsere gebaute Umwelt gestalten. Er trägt also eine wesentliche Verantwortung für das Erscheinungsbild, die Nutzungsqualität und die Transformation unserer Landschaften, Städte, Dörfer und Gebäude. Der Staat hat daher eine Vorbildfunktion. … weiterlesen

Januar 31, 2018

Parlamentarische Anfrage betreffend Toni Sailer an den Bundeskanzler Sebastian Kurz

Das mediale Interesse an einer Aufklärung in der Causa „Toni Sailer“ ist ungebrochen. In den letzten Tagen sind zahlreiche Artikel erschienen, in denen Aufklärung hinsichtlich des Verdachts auf „Notzucht“ (Anmerkung: veraltet für Vergewaltigung) gefordert wird. Konkret handelt es sich um einen Vorfall, der sich in den siebziger Jahren ereignet haben soll. Jedenfalls sollte die Causa lückenlos aufgeklärt werden und sollten alle vorliegenden Dokumente dazu einsehbar sein bzw bleiben. … weiterlesen

Juli 10, 2017

Parlamentarische Anfrage betreffend Kongresszentrum Bad Gastein an den Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien (13807/J)

Vor 50 Jahren traten Bürgermeister Anton Kerschbaumer und Architekt Gerhard Garstenauer dem steten Niedergang des mondänen Kurorts Bad Gastein entgegen, erneuerten den traditionsreichen Kurbetrieb und setzten auf den rasant wachsenden Tourismus: Sie entwickelten gemeinsam eine Vision für das Gasteinertal und erfanden Sportgastein. Garstenauers Felsenbad in Bad Gastein 1966/68 markierte den erfolgreichen Start dieses Aufbruchs. … weiterlesen